Zanzi Oktoberfest 2014Am Donnerstag, 16. Oktober 2014 trifft sich der Club 66/11 ab 20 Uhr zum traditionellen Oktoberfest in der Zanzibar bei unserem Mitglied Adriano Iannone.

Mir g'frein uns wenns kummts, na seng ma uns!

Handball Wohlen verpflichtet Ognjen BackovicAuf die neue Saison hin hat sich Handball Wohlen die Dienste von Ognjen Backovic gesichert. Der mehrfache Slowenische Internationale mit über 100 Nationalmannschaft-Einsätzen- zuletzt spielte er in der 2. Deutschen Bundesliga - wird die benötigte Erfahrung und Routine in das junge Wohler Team einbringen. Der 34-jährige Aufbauer kann auf allen Rückraumpositionen eingesetzt werden. "Backo" wird Patrick Brunner als Co-Trainer unterstützen und seine grosse Erfahrung auch bei unseren Junioren einbringen. Mit dem Engagement in Wohlen wird Backo seinen Einstieg ins Berufsleben vornehmen.

Wir heissen Backo im Freiamt herzlich willkommen und freuen uns auf seinen Einstand am nächsten Samstag im Heimspiel gegen die HSG Siggenthal / Vom Stein.

 

Rahel KaselinDaniel Peterhans
Diese Saison haben wir bei den Damen 1 wieder ein Spielerpatronat übernommen. Rahel Kaeslin spielt als Spielmacherin, hinten Mitte, und ist mit Jahrgang 1997 das Küken der Mannschaft. Sie spielt mit einer Talentförderungslizenz, welche auf den HR Hochdorf (Stammverein/2. Liga) und den Handball Wohlen lautet. Wir wünschen "unserer" Spielmacherin, Rahel Kaeslin, viel Erfolg in der neuen Meisterschaft.
Bei den Herren haben wir das Patronat für Daniel Peterhans verlängert. Der talentierte Nachwuchsgoalie stamm aus den eigenen Reihen des Handball Wohlen. Wir wünschen Beiden viel Erfolg in der kommenden Saison.

Torsten Betschart und Christoph KochAm 5. Juni 2014 fand die 4. Generalversammlung des Clubs 66/11 im Sternensaal in Wohlen statt. Der Förderverein von Handball Wohlen unterstützt den Handball-Club bei Projekten, die sonst nicht mit eigenen Mitteln realisiert werden können.

Der Präsident, Christoph Koch, begrüsste 43 Mitglieder und berichtete über das erfolgreiche vergangene Vereinsjahr. Der Mitgliederbestand wuchs auf 76 Personen. Der Club 66/11 unterstützte im dritten Vereinsjahr drei Projekte des Vereins Handball Wohlen: Förderprogramm zugunsten von Jungtalenten und Schlüsselspielern, die Ausbildung der Juniorentrainer und vor allem das Projekt „Handball Wohlen macht Schule“ unter Leitung von Dominique Meier. Sie konnte 27 Kinder für den Handball Sport begeistern. Während des Jahres wurden jeweils am Dienstag und am Samstag Trainings für Kids durchgeführt. Zudem absolvierte Dominique Meier diverse Turnstunden bei verschiedenen Schulklassen in Waltenschwil und Wohlen. Das Ziel ist es, den Kindern die Freude an der Bewegung und dem Spiel mit dem Ball zu vermitteln und diese so für den Handballsport zu gewinnen.
Im neuen Vereinsjahr erhält der Handball Wohlen wiederum einen stattlichen Betrag für die Trainerausbildung, für das Förderprogramm zugunsten von Jungtalenten und Schlüsselspielern. Das Damen 1 erhält nach dem Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse einen Beitrag für die Mehrkosten im Spielbetrieb und natürlich wird das erfolgreiche Projekt „Handball Wohlen macht Schule“ weiterhin unterstützt.

Nach der speditiv durchgeführten GV präsentierte uns Torsten Betschart, Schwinger, zum Thema "Schwingen eine urige, moderne Sportart" seine persönlichen Eindrücke auf unterhaltsame Weise. Danach lud der Vorstand die Mitglieder zu einem feinen Nachtessen in das Restaurant Sternen ein. Bilder der GV sind im Mitgliederbereich aufgeschaltet.

Spitzenkampf Herren 1 - FrickAm nächsten Samstag, den 22. März 2014, kommt es um 17.45 Uhr in der Hofmattenhalle in Wohlen zum absoluten Spitzenkampf. Das Herren 1, aktuell auf dem 2. Tabellenrang, empfängt den Tabellenersten TSV Frick.
Die Halle wird mit ca. 300 Zuschauern ziemlich voll sein. Pauken, Güggis, Cheerleaders und hoffentlich viele Wohler-Handballfreunde werden anwesend sein.
Wer also nichts vorhat, Freunde/Freundinnen/Kollegen und Kolleginnen mitnehmen und ab in die Hofmattenhalle. Wir brauchen jede Unterstützung. Natürlich ist auch das Beizli offen.