Drucken

Die 9. Generalversammlung des «Clubs 66/11» fand im Zelt neben dem Restaurant Sternen in Wohlen statt, das anlässlich der «Music-Night» und der «Jazz-Night» aufgestellt wurde. Präsident Christoph Koch begrüsste 47 Mitglieder und berichtete über das erfolgreiche vergangene Vereinsjahr. Der Mitgliederbestand wuchs auf 108 Personen an. Andreas Koch tritt aus dem Vorstand zurück. Seine Verdienste als erster Aktuar des Vereins wurden vom Präsidenten und der Versammlung mit viel Applaus verdankt. Frank Koch wurde als neuer Aktuar gewählt. Sein Revisorenamt übernimmt Meinrad Meyer. Der restliche Vorstand wurde wieder für zwei weitere Vereinsjahre bestätigt.

neuer vorstand0619aDer Vorstand des «Club 66/11»: Hanspeter Koch (Beisitzer), Frank Koch (Aktuar, neu), Martin Laubacher (Vizepräsident), Michael Koch (Finanzen), Andreas Koch (abtretender Aktuar) und Christoph Koch (Präsident).

Der «Club 66/11» unterstützte im achten Vereinsjahr vier Projekte des Vereins Handball Wohlen: die Ausbildung der Juniorentrainer, den Spielbetrieb der zwölf Mannschaften, das Leistungstraining für U13- bis U18-Nachwuchsspieler und das Projekt «Handball Wohlen macht Schule». Im neuen Vereinsjahr erhält Handball Wohlen wieder einen beträchtlichen Betrag für die Trainerausbildung, das Leistungstraining der U13- bis U18-Junioren und vor allem für das Projekt «Animation U5/7/9/11», mit dem man die Jüngsten in den Schulen für den Handballsport begeistern will.

Nach der GV verwöhnte die Crew des Restaurants die Mitglieder mit einem feinen Essen. Anstelle eines Gastreferats spielten die «Hardy’s Bubbles» hautnah und unplugged ihre bekannten Gassenhauer bei einem exklusiven Hauskonzert.