Drucken

christian reichAm 11. Juni 2015 fand die 5. Generalversammlung des Clubs 66/11 im Sternensaal in Wohlen statt. Der Förderverein von Handball Wohlen unterstützt den Handball-Club bei Projekten, die sonst nicht mit eigenen Mitteln realisiert werden können.

Der Präsident, Christoph Koch, begrüsste 38 Mitglieder und berichtete über das erfolgreiche vergangene Vereinsjahr. Der Mitgliederbestand wuchs auf 83 Personen. Der Club 66/11 unterstützte im 4. Vereinsjahr vier Projekte des Vereins Handball Wohlen. Die Jahresrechnung schloss mit einem Verlust ab, der sich gelohnt hat. Auf Antrag von Handball Wohlen, beschloss der Vorstand, einen Beitrag für die Verpflichtung von Ognjen Backovic zu leisten. Mit dem Spieler „Backo“ gewann Handball Wohlen einen Leistungsträger, der die Junioren im Training begeistern konnte und in der 2. Saisonhälfte als Trainer des Herren 1 einen namhaften Beitrag zum Aufstieg in die 1. Liga leistete.

Im neuen Vereinsjahr erhält der Handball Wohlen wiederum einen stattlichen Betrag für die Trainerausbildung und für das Förderprogramm zugunsten von Jungtalenten und Schlüsselspielern. Das Herren 1 und Damen 1, sowie die Nachwuchsabteilung  erhalten einen Beitrag für die Mehrkosten im Spielbetrieb und natürlich wird das erfolgreiche Projekt „Wohlen macht Schule“ weiterhin unterstützt.
Nach der speditiv durchgeführten GV präsentierte Christian Reich, ex. Bobfahrer, zum Thema "Sportförderung in der Schweiz?" seine persönlichen Eindrücke wie der Sport im Vergleich zu Deutschland in der Schweiz gefördert wird. Danach lud der Vorstand die Mitglieder zu einem feinen Nachtessen in das Restaurant Sternen ein. Das GV-Protokoll und Bilder der GV sind im Mitgliederbereich aufgeschaltet. Weitere Infos siehe Bericht im Wohler Anzeiger